Berufsschule

Sie haben einen Berufsausbildungsvertrag mit einem Betrieb abgeschlossen? Oder Sie absolvieren Sie eine Einstiegsqualifizierung (EQ), die eventuell auch als erstes Ausbildungsjahr angerechnet werden kann? Dann besuchen Sie die entsprechende Fachklasse der Berufsschule.

An unserem Berufskolleg findet der Berufsschulunterricht für folgende Ausbildungsberufe statt:

- Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk (Bäckerei, Konditorei),
- Forstwirt/in,
- Friseur/in,
- Gärtner/in (Garten- und Landschaftsbau),
- Hauswirtschafter/in und Fachpraktiker/in für Hauswirtschaft,
- Konditor/in.

In der Berufsschule erwerben Sie berufsbezogene theoretische Kenntnisse und Sie werden auf den theoretischen Teil der Gesellenprüfung bzw. der Abschlussprüfung vorbereitet. Der Unterricht umfasst neben den berufsbezogenen Fächern auch berufsübergreifende wie Deutsch/Kommunikation, Religionslehre, Sport/Gesundheitsförderung und Politik/Gesellschaftslehre.

Mit dem Erwerb des Berufsschulabschlusses wird Ihnen der Sekundarabschluss I (10 A) zuerkannt. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie auch die Fachoberschulreife erreichen. Neben einer bestandenen Gesellen- bzw. Abschlussprüfung und einem Berufsschulabschluss von 3,0 müssen Sie Englischkenntnisse auf der Niveaustufe B1 des Europäischen Referenzrahmens für Fremdsprachen nachweisen. Wenn Sie eine Berufsschulabschlussnote von mindestens 2,5 erreichen und die vorgenannten Bedingungen erfüllen, erwerben Sie neben der Fachoberschulreife zusätzlich die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

Zusatzqualifikation „Internationale berufliche Mobilität“

Seit dem Schuljahr 2021/2022 bieten wir für interessierte Auszubildende diese Zusatzqualifikation an. Die Auszubildenden absolvieren ein betriebliches Praktikum im Ausland in einem Umfang von mindestens 10 Arbeitstagen. In einem zusätzlichen Kurs wird das Auslandspraktikum vor- und nachbereitet. Geplant ist der Auslandsaufenthalt zum Ende des zweiten Ausbildungsjahres. Wir unterstützen die Auszubildenden bei der Suche nach einem Praktikumsplatz.  Alternativ wird in einzelnen Bildungsgängen die Teilnahme an internationalen Projekten wie z.B. Erasmus+ ermöglicht. Mit Schülern von beruflichen Schulen aus dem Ausland wird gemeinsam an beruflichen Themen gearbeitet und die betriebliche Praxis vor Ort kennengelernt. Zur Zeit gibt es ein Erasmus+ Projekt für den Ausbildungsberuf "Forstwirt/in". Ein EU-Projekt für den Ausbildungsberuf "Friseur/in" ist in Planung.

Ansprechpartner
Dokumente
Ansprechpartner
Dokumente