Berufliches Gymnasium für Gesundheit und Soziales

Sie möchten die Allgemeine Hochschulreife erwerben?

Wir führen Sie in drei Jahren zum Abitur, das Ihnen die gleichen Studienmöglichkeiten bietet wie ein Abitur an einem allgemeinbildenden Gymnasium.

Sie können im Beruflichen Gymnasium Gesundheit und Soziales den Schwerpunkt Gesundheit oder den Schwerpunkt Erziehungswissenschaften/Pädagogik wählen.

Als Voraussetzung benötigen Sie den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Qualifikation). Als Schüler/in eines Gymnasiums wechseln Sie von der Klasse 9 direkt in die Klasse 11 des Berufskollegs, wenn Sie mit der Versetzung von Klasse 9 nach 10 die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erhalten.

Von der Klasse 11 bis Klasse 13 lernen Sie bei uns als zweite Fremdsprache Spanisch, wenn Sie nicht bereits vier Jahre Unterricht in einer zweiten Fremdsprache nachweisen können.

Wenn Sie die Fachhochschulreife (das Fachabitur) im Bereich Gesundheit und Soziales erworben haben, können Sie – bestimmte Fremdsprachenkenntnisse vorausgesetzt – in die Klasse 12 des Abiturbildungsgangs einsteigen.

Erklärfilm des Schulministeriums zum Beruflichen Gymnasium

Ansprechpartner
Dokumente
Ansprechpartner
Dokumente