Berufskolleg am Eichholz läuft für UNICEF!

20. Dez 2019

Berufskolleg am Eichholz läuft für UNICEF!

125 Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte des Berufskollegs am Eichholz haben die Turnschuhe geschnürt und sind für UNICEF gelaufen.

Die Spenden der Läufe kommen der Kampagne „Schulen für Afrika“ zugute, die der ehemalige südafrikanische Präsident Nelson Mandela gemeinsam mit UNICEF und der Peter-Krämer-Stiftung gestartet hat. Nelson Mandela wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Zum Start der Kampagne im Dezember 2004 sagte der Freiheitskämpfer: „Keinem Kind in Afrika und anderswo auf der Welt darf das Recht auf Bildung vorenthalten werden. Ich weiß, dass wir dieses Ziel erreichen können.“

Mit ihrer Teilnahme an der bundesweiten Aktion „Wir laufen für UNICEF“ unterstützen die Schülerinnen und Schüler des BKaE dieses Ziel. Dafür haben Jugendlichen im Vorfeld Sponsoren gesucht, die ihnen pro gelaufene Runde oder für jeden gelaufenen Kilometer einen Betrag spenden. Als Sponsoren haben sie Eltern, Verwandte oder auch Geschäfte gewonnen. Nach insgesamt 1781 Runden um den Sportplatz kam insgesamt ein Betrag von 2732,87 € zusammen. Der Erlös der Schülerläufe kommt je zur Hälfte der Schule und der UNICEF-Kampagne „Schulen für Afrika“ zugute.

Wenn Kinder nicht zur Schule gehen können, haben sie überhaupt keine Chance, der Armut zu entkommen und später mal ein selbstbestimmtes Leben zu führen“, erklärt Schülersprecher Niklas Gorlo. Die Kampagne ‚Schulen für Afrika‘ wolle das ändern. Erstaunlich sei für ihn und das Vorbereitungsteam aus den Reihen der Schülervertretung, mit welchen geringen Mitteln Unterstützung an Schulen in Afrika möglich seien. So kosten 100 Schulhefte etwa 40€, die Schulung eines Vorschullehrers 160 € oder eine Wasserpumpe für den Brunnen einer Schule etwa 370 €.

Schulleiter Detlef Sandmann, der ebenfalls mitgelaufen ist, ergänzt: „Unsere Schülerinnen und Schüler haben vielleicht nicht jeden Tag gleich viel Lust in die Schule zu gehen, aber sie verstehen sehr wohl, welche Möglichkeiten Bildung ihnen eröffnet.“ Alle Kinder weltweit sollten die Möglichkeit bekommen, etwas zu lernen. Dass das BKaE dazu einen Beitrag leisten könne, mache ihn stolz.



Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir verarbeiten Daten für Marketing, Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Andernfalls werden durch Klick auf "technisch notwendige Cookies nutzen" mit den gewünschten Einstellungen gesetzt und Ihr Surfverhalten nicht erfasst.

Mehr Infos zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir verarbeiten Daten für Marketing, Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Andernfalls werden durch Klick auf "technisch notwendige Cookies nutzen" mit den gewünschten Einstellungen gesetzt und Ihr Surfverhalten nicht erfasst.

Mehr Infos zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung