Berufskolleg am Eichholz feierte 50. Geburtstag!

27. Nov 2019

Eine bunte Schule mit vielen Angeboten zum Mitmachen und Ausprobieren - so zeigte sich in der vergangenen Woche das Berufskolleg am Eichholz im Rahmen des Infotags zur Woche der Arnsberger Berufskollegs. Mit dem Tag der offenen Tür wurde auch der 50. Geburtstag der Bildungseinrichtung am Féauxweg 24 in Arnsberg gefeiert.

Die Geschichte des Berufskollegs am Eichholz in Arnsberg begann im Rahmen der Neuordnung des Berufsschulwesens in den 1960er Jahren mit der Übernahme aller beruflicher Schulen vom Berufsschulzweckverband Neheim, Hüsten, Sundern. Allein im Eichholz wurden damals vom Altkreis Arnsberg 7,1 Millionen DM investiert. Etwa zeitgleich entstanden an der Ruhr das Sauerlandtheater und die Rundturnhalle.

Landrat Dr. Karl Schneider gratulierte zu dem Jubiläum und wünscht dem BKaE für die Zukunft eine weiterhin positive Entwicklung. „Der Hochsauerlandkreis als Schulträger wird hierzu auch künftig seinen Beitrag leisten“, so Schneider. Die berufliche Bildung sei und bleibe auch künftig eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Wirtschaftsregion.

Schulleiter Detlef Sandmann resümierte, dass zum Erfolgsrezept des BKaE sicherlich die enge Verzahnung von Theorie und Praxis beitrage. „Vielen Menschen ist häufig nicht bewusst, welchen Schatz wir mit der Berufsausbildung, die das BKaE besonders pflegt, im internationalen Vergleich besitzen“, so Sandmann. Unsere im weltweiten Vergleich niedrige Jugendarbeitslosigkeit sei ein Beleg für diesen eingeschlagenen Weg. So sei das BKaE heute eine breit aufgestellte Schule, die berufliche Ausbildungen und schulische Abschlüsse vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur in Kombination mit einer beruflichen Ausrichtung in den Fachbereichen Agrarwirtschaft, Ernährung und Versorgung sowie Gesundheit und Soziales bietet.

Das BKaE müsse aber mehr als nur ein Ort der reinen Wissensvermittlung gesehen werden. „Wir legen großen Wert auf ein freundliches und offenes Schulklima, das durch gute persönliche Beziehungen, gegenseitige Achtung, Wertschätzung und Höflichkeit bestimmt wird“, fügt Henrike Gethmann, stellvertretende Schulleiterin hinzu. Das BKaE habe dazu das Motto „GEMEINSAM ZUKUNFT GESTALTEN“ als zentrales Anliegen gewählt. Dies geschehe aus der Überzeugung heraus, dass die Grundlage für erfolgreiches Lernen dann gegeben sei, wenn sich alle am Schulleben Beteiligten wohlfühlen.

Dass dieses Konzept aufgeht, konnten die Teilnehmenden am Tag der offenen Tür an den vielen Aktionen beobachten, die die Schülerinnen und Schüler für dieses Ereignis vorbereitet hatten: Da wurde von den Konditoren alte Rezepte des Frankfurter Kranzes neu interpretiert, in der Friseurabteilung das Haarstyling vergangener Generationen nachempfunden, im Eingang mit einem gemeinsamen Kunstwerk für neue Deko gesorgt oder zum gemeinsamen Treppenhaussingen animiert.

Das BKaE bot zudem am Jubiläumstag in Kooperation mit dem Berufskolleg am Berliner Platz im Rahmen der Woche der Arnsberger Berufskollegs Informationsmöglichkeiten über das breite Bildungsangebot beider Schulen. Darüber hinaus stellten auch externe Betriebe ihre Ausbildungsmöglichkeiten vor u.a. die Agentur für Arbeit, der Caritas Verband Arnsberg-Sundern, das Dorint Hotel & Sportresort Neheim, die Handwerkskammer Südwestfalen, die Seniorenresidenz Haus Flammberg, das Hotel Seegarten, die Justizvollzugsanstalt Werl, das Klinikum Hochsauerland, das Kolping Bildungszentrum/Bildungswerk Arnsberg, die Kreishandwerkerschaft Meschede und die Landwirtschaftskammer.


Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir verarbeiten Daten für Marketing, Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Andernfalls werden durch Klick auf "technisch notwendige Cookies nutzen" mit den gewünschten Einstellungen gesetzt und Ihr Surfverhalten nicht erfasst.

Mehr Infos zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir verarbeiten Daten für Marketing, Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Andernfalls werden durch Klick auf "technisch notwendige Cookies nutzen" mit den gewünschten Einstellungen gesetzt und Ihr Surfverhalten nicht erfasst.

Mehr Infos zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung